Aktuelles

Verordnung des Sozialministeriums

vom 8. Mai 2020

Informationen zum Coronavirus

Verordnung des Sozialministeriums vom 02.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem am 2. Mai die „siebte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der CORONA-Verordnung“ veröffentlicht wurde, haben sich die Ereignisse und Nachrichten beinahe täglich überschlagen. Wir alle haben mit Spannung die Neuigkeiten aus der Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ländern vernommen. Dort wurden weitere Lockerungen für Besuche in Krankenhäuser und Pflegeheimen angekündigt. Nach aktuellen Stand (08.05.20, 11 Uhr) hat das Land Baden-Württemberg zwar einen Stufenplan erarbeitet, aber keine neue Verordnung erlassen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die bisherige Verordnung vom 2. Mai und somit auch das Besuchsverbot weiterhin Bestand haben.

 

Bisher sind wir von Infektionen verschont geblieben, da wir - auf Grundlage der bisherigem CORONA-Verordnungen – sehr gut funktionierende Lösungen erarbeitet hatten und unsere Mitarbeitenden ihr Bestes darin gegeben haben.

 

Eine mögliche Änderung zu Besuchen bietet Chancen und birgt Risiken, die für uns abzuwägen und zu bewerten sind. So werden wir in Zusammenarbeit mit den Behörden noch wenigstens eine Woche benötigen, um im Rahmen möglicher neuer Vorgaben des Sozialministeriums häuserbezogene Lösungen zu erarbeiten. Unser Ziel ist es, das gesundheitliche Wohl und die Teilhabechancen aller Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums St. Fridolin sicherzustellen. Dazu gehört auch der Kontakt zur Familie. Wir hoffen daher auf den Respekt gegenüber der wertvollen Arbeit unserer Mitarbeitenden und auf das Vertrauen der Angehörigen, dass wir alle das gleiche Ziel haben: Schutz und Freiheit möglichst ausbalanciert zu verbinden.

Wir bitten darum, uns nach Veröffentlichung einer neuen Verordnung noch eine Woche Raum für gute Lösungen zu geben. Uns ist aus vielen Gesprächen bewusst, das ist viel verlangt.

Bleiben Sie auf Abstand und tragen Sie Masken. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihren Angehörigen einen Muttertagsgruß in Form eines Bildes und/oder Textes per whatsapp an die bekannten Nummern der Bereiche senden würden. Wir werden die Grüße gerne weitergeben.

Allen Müttern wünschen wir von Herzen trotzdem einen schönen Muttertag.

 
Mit freundlichen Grüßen
 
Patrick Ball
Geschäftsführer/ Einrichtungsleiter

 

Zurück